Call Pickup mit Microsoft Lync CU1 GCP oder colima Cerebro Universal Call Pickup?

Auf der Lync Conference in San Diego im Februar diesen Jahres stellte Microsoft die langersehnte Funktion „Group Call Pickup“ (GCP) vor, die ab sofort mit CU1 (Cumulative Update 1) für Lync 2013 kostenfrei geliefert wird.

Die Funktion „Call Pickup“ oder auch „Anruf holen“ ist ein klassisches PBX-Feature, dass allerdings vielen Benutzern im Laufe der Jahre als unverzichtbare Telefonfunktion ans Herz (oder besser in die Gewohnheit) gewachsen ist. Systemintegratoren geraten regelmäßig in Erklärungsnot, wenn Kunden Äpfel und Birnen, respektive Lync und Telefonanlagen miteinander vergleichen. Die großen Microsoft-Konkurrenten wie Avaya und Cisco weisen natürlich potentielle Kunden auf die vermeintlich fehlende Funktion hin, um sich zu profilieren.

Jetzt ist Group Call Pickup kostenlos für Lync 2013 verfügbar und es stellt sich die Frage:

Braucht man jetzt noch das colima Cerebro Call Pickup?

Das in Lync integrierte „Group Call Pickup“ hat vier grundsätzliche Vorteile:

  • Es kostet nichts extra – ist also in den Lync-Lizenzen enthalten,
  • man muss keine 3rd-party-Software auf den eigenen Lync-Servern installieren,
  • man bekommt den gepickten Anruf „sofort ans Ohr“,
  • es ist wie Cerebro eine rein serverseitig installierte Komponente.

Microsoft’s Lync Group Call Pickup bietet eine praktikable „Grundfunktionalität“ und so entsteht auf Anwenderseite sofort Bedarf nach weiteren Möglichkeiten der Konfiguration oder Absicherung mittels Berechtigungen.

Funktions-Vergleich

Feature colima Cerebro Call Pickup Lync Group Call Pickup
kostenfrei nein ja
Keine 3rd-party-Software nötig nein ja
gepickter Anruf ist sofort „direkt am Ohr“ nein ja
Anrufer wird vor Rufannahme angezeigt ja nein
Lync 2013 ja ja
Lync 2010 ja nein
Lync 2010 & 2013 Hybrid ja ??
SBA-Unterstützung ja ??
Steuerung über AD-Gruppen (Pickup-Groups) ja nein
Steuerung über Delegates-Gruppierung möglich ja nein
Pickup-Berechtigung über Gruppen geregelt ja nein
Benutzer kann in mehreren Gruppen sein ja nein
Einheitlicher Pickup-Code (z.B. *5) ja nein
Direct Pickup (z.B. *51234) ja nein
Zweitanrufe von einem User picken ja ??
Pickup umgeleiteter Anrufe ja nein
einfache Installation und Konfiguration ja nein
Signalisierung, wo es gerade klingelt ?? nein
Pickup Anruf-Typen (Call-Types: Delegation, Response Group Calls, Team Calls, Sim-Ring-Calls) ja nein

Neben einem Installationsszenario, dass laut Aussage von Lync-Spezialisten für den unerfahrenen Lync-Admin ein wildes Wasser mit einigen Untiefen darstellen könnte, bietet Lync Group Call Pickup keine Möglichkeit, Berechtigungen für die Funktion zu vergeben – so kann also jeder, der einen Park-Code kennt, dort einen Anruf abholen. Oder plastischer: der Hausmeister könnte einen Anruf vom Generaldirektor heranholen. Das wird durch die Zuordnung zu Pickup-Groups oder Zuweisung als Delegate bei Cerebro zuverlässig verhindert.

Anwender sind gewohnt, nach Eingabe des Pickup-Codes den Anruf „direkt am Ohr“ zu haben, also keine weiteren Aktionen ausführen zu müssen. Das hat allerdings auch den Nachteil, dass dem Anwender nicht wie bei einem normalen Anruf am Display bereits beim Klingeln angezeigt wird, wer der Anrufer ist. Bei Cerebro wird der Anrufer vor der Annahme des gepickten Rufes angezeigt, sodass der Anwender sich entscheiden kann, den Ruf anzunehmen oder nicht.

Wesentlicher Unterschied von Cerebro zu CU1 Group Call Pickup ist der einheitliche Pickup-Code bei Cerebro, d.h. alle Mitarbeiter müssen sich nur beispielsweise „*5“ für Pickup merken, statt einzelner oder mehrerer Call-Park-Ranges (z.B. „#570“ für Bereich A und „#577“ für Bereich B).

Momentan kann auch bei Cerebro ebenso wie bei CU1 Call Pickup ein Anruf nur herangeholt werden, wenn der Benutzer weiß, dass irgendwo ein Telefon klingelt. Eine Standort-übergreifende Anzeige ist in vorsätzlicher Ermangelung einer Client-Installation bei colima nicht möglich. Doch wir arbeiten an einer praktikablen und einfachen Lösung.

Ist colima jetzt Microsoft’s Wettbewerber?

Nein. Bei colima sind wir froh, dass Microsoft die Funktion „Call Pickup“ in Lync integriert hat. Zum Einen fördert das das Wachstum des Lync-Marktanteils erheblich, was colima natürlich insgesamt zugute kommt. Zum Anderen sind wir bei colima nicht weiterhin diejenigen, die für eine einfache Funktion Geld verlangen, wenn der Kunde erwartet, eine einfache Basisfunktion im Standard-Leistungsumfang zu bekommen.

Fazit

Microsoft ist mit CU1 Group Call Pickup ein großer Schritt nach vorn für die weitere erfolgreiche Etablierung von Enterprise Voice gelungen. Das ist gut!

colima Cerebro positioniert sich nicht als Wettbewerb, sondern als sinnvolles Ergänzungsprodukt. Cerebro bietet viele sinnvolle Funktionen, die durch das Zusammenspiel mit anderen Modulen wie BusyOnBusy ihre volle Kraft ausspielen. Beide Lösungen können gleichzeitig auf demselben System betrieben und genutzt werden, so kann jeder Anwender die Vorteile der jeweiligen Lösung für sich benutzen.

Call Pickup Related

Ausführliche (technische) Betrachtung: https://greiginsydney.com/lync-call-pickup/

http://windowspbx.blogspot.de/2013/02/call-pickup-groups-coming-to-lync.html

http://windowspbx.blogspot.de/2012/04/lync-call-pickup-feature-provided-by.html

colima Cerebro – neues Release für Lync 2010/2013

http://www.microsoft.com/en-us/download/details.aspx?id=36820